Island Blog #2 – der Osten Islands

Weiter auf der Island-Tour mit meiner Freundin Eva ging es Richtung Osten. Unweit von Akureyri liegt einer der schönsten Wasserfälle Islands: Godafoss, übersetzt „Goldener Wasserfall“. Dort wartete eine ziemliche Touri-Ansammlung auf uns – im Gegensatz zu der sonst so einsamen Umgebung. Aber der Marco-Polo-Reiseführer hatte uns ja schon gewarnt – unter „Bloß nicht“ stand, dass es wegen Überfüllung nicht empfehlenswert sei, im August zu reisen. Naja meiner Meinung nach gibt es keine bessere Zeit, da es sonst einfach eiskalt ist. Nun aber der schöne Godafoss:

Noch ein Stück weiter ebnete sich vor uns das Touristen-Must-Do schlecht hin: der See Myvatn umgeben von grüner Landschaft, vulkanartigen Gesteinen und dem größten Krater Islands. Zum Relaxen laden die angelegten Hot Pools in der Nähe ein (mit 20 Euro aber auch bisschen teuer), bei den Schwefelfeldern heißt es dann aber eher Nase zu und durch! Die von aktiven Vulkanen gespeiste Region, erstrahlt in gelb-braun zu einem Stinkeparadies der besonderes Art. Überall blubbert es Schlamm oder Wasser aus dem Boden. Mit so viel Abenteuer hatten wir überhaupt nicht gerechnet und deshalb auch viel zu wenig Zeit eingeplant, eine Übernachtung in der Nähe wäre also auf jeden Fall besser gewesen!

Doch wir mussten dann noch weiter nach Egilsstadir zu unserer Unterkunft. Auf dem Weg ging es dann zum nächsten Wasserfall: Dettifoss. Aber das ist nicht irgendeiner, sondern der größte und mächtigste Islands. So stark, dass man lieber eine Regenjacke tragen sollte, damit man nicht nass gespritzt wird.

Dettifoss Waterfall
Dettifoss Waterfall

Und dann waren es immer noch zwei Stunden bis Egilsstadir, aber die Isländer sind ja ganz relaxt und da war es kein Problem, dass wir erst gegen halb 10 angekommen sind. Auf der Fahrt haben wir noch an einem süßen Restaurant gehalten und unseren ersten Rentier-Burger probiert: etwas würziger, aber sehr lecker! Übernachtet haben wir im Vinland Camping, das sehr zu empfehlen ist. Es sind kleine Holzhütten mit Bett und Heizung – einfach gemütlich!

Am nächsten Tag sind wir dann noch um den See bei Egilsstadir gefahren, wo nach einer Sage ein Seemonster hausen soll. Weiter an der schönen Küstenstraße und durch Tunnel, die in die Berge gebaut sind, ging es nach Djúpivogur. Da hatten wir mal ein bisschen Zeit und dann war in dieser 380 einwohnergroßen „Stadt“ nix los. Außer ein paar leblose Steineier, waren wir nur froh kostenlose Wasserspritzer für unser dreckiges Auto gefunden zu haben. Unsere Unterkunft, das Klif Hostel, war aber echt süß mit netten Gastgebern und Gratis-Waffeln zum Frühstück.

Ganz aufgeregt waren wir am nächsten Tag, denn für den Nachmittag hatten wir eine Snowmobile Tour auf dem Vatnajökull, dem größten Gletscher Europas, gebucht. Davor kamen wir noch an Höfn vorbei, wo wir mal wieder eine schöne Hafenstadt erwartet haben, aber etwas enttäuscht wurden. Für einen Kaffee neben der Bibliothek hat es dann aber doch gereicht. Die Tour haben wir mit „Glacier Jeeps“ gebucht, es gibt für die beiden weiteren Gletscher aber noch andere Anbieter. Abgeholt wurden wir mit riesigen 4-Wheel-Jeeps und dann ging es die Schotterstraße bergauf. Als ich ausgestiegen bin hat es mich fast erschlagen vom Wind. Schnell rein in den Overall und die Boots und ab aufs Schneemobil. Eine Stunde sind wir mit der Gruppe von knapp 20 Leuten durch den Schnee gecruist. Es war zwar teilweise echt eiskalt aber ein Mega-Erlebnis. Anfangs war es gar nicht so einfach den sogenannten Skidoo zu lenken, aber Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Zum Glück hatten wir an dem Tag gutes Wetter, sodass wir bis zum Meer vom Gletscher aus sehen konnten.

Für die Nacht hatten wir nichts gebucht, weil auch drei Monate vorher alles voll oder viel zu teuer war. Wir fanden aber noch einen Campingplatz in der Nähe des Skaftafell-Nationalparks und schliefen dann in unserem Auto.

Advertisements

One thought on “Island Blog #2 – der Osten Islands

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s