FIN Blog #1 First of Finland

Terve! Lange hat es gedauert, doch jetzt finde ich endlich die Zeit mal etwas über Finnland zu schreiben. Da ich momentan noch drei Blog für die Uni führen muss und dann noch meinen eigenen Strickblog habe, werde ich vom Bloggen gerade ein bisschen überrannt. Aber nun ab nach SUOMI!

Ich bin Mitte August angekommen, die ersten Tage waren ein bisschen komisch aber da ich schon eine Japanerin hier kannte und meine Tutorin hatte, war ich nicht allein. Am ersten Sonntag organisierte die Studentenorganisation TAMKO auch schon ein Picknick zum Kennenlernen, wo ich viele andere Exchange Students getroffen habe. Die erste Woche war “Orientation Week” mit Campus Rundgang, Hilfe bei Kurseinschreibungen und natürlich ging es auch ab in die Sauna, nämlich in eine mobile Zeltsauna mit See nebenan. Donnerstag war dann nochmal Saunaparty und am Wochenende hieß es Party, Strand und Sightseeing. Die zweite Woche hatte ich auch noch keine Kurse, also konnte ich noch ein paar Sachen erledigen und die Stadt erkunden. Dafür habe ich nämlich auch ein Fahrrad gefunden, das bei dem guten Wetter echt Spaß macht.

Nach zehn Tagen kam dann auch endlich meine Mitbewohnerin: Rianne aus Holland. Sie studiert aber nicht an der TAMK (Hochschule Tampere) sondern an der UTA (Universität Tampere). Nach dieser Zeit hatten wir dann auch endlich Internet in unserer Wohnung. Achja genau, mein Zimmer ist mit 25qm echt riesig, möbliert mit Bett, Schrank und Tisch aber die Matratze war echt zu dünn, um darauf zu schlafen also tat ich alles dafür um irgendwie an eine zweite Matratze heranzukommen… Facebook-Gruppen, IKEA, Kommilitonen… Die Sozialberaterin der Hochschule (Social Councelor) hatte dann ein Bett umsonst für mich und lieferte es sogar zu mir nach Hause!

Tampere als Stadt gefällt mir echt sehr sehr gut. Gerade will ich nirgendwo anders sein, weil das Erasmusleben so Spaß macht. Ich bin hier auch noch mit einem anderen Mädchen meiner Hochschule in Mittweida, Christina, und wir haben schon so viele unterschiedliche Nationalitäten kennengelerntaus Mexiko, Schottland, Frankreich, Belgien, Holland oder Bulgarien. Alles ist dabei, aber ja natürlich auch die Asiaten, aber wie man es so oft kennt, hängen die oft nur unter sich ab. Aber mit meinen japanischen Mädels mach ich auch öfter mal was. Ein Wochenende waren wir zusammen in der Aussie Bar feiern, die Bar wird von einem Australier betrieben, also habe ich gleich mein zweites Zuhause gefunden!

Ein kleiner Nachteil in Finnland sind leider die Preise, in den Bars gibts kein Bier unter 4-6 Euro und total beliebt sind hier auch Cider – das geht mal für ne Zeit aber irgendwann hat man das süße Zeug auch satt und ein Wein kostet schon im Supermarkt (bzw. im “Alko”, der spezielle Shop, in dem man den hochprozentigereren Alkohol bekommt) mindestens 7 Euro. Naja aber wie die Studenten so sind, finden wir da unsere Lücken und Möglichkeiten. Dieses Wochenende geht es nämlich in einer 8er Gruppe nach Tallinn, Estland, und da ist ja vieles günstiger. Leider mussten wir ein bisschen umplanen, weil der komplette Transport inklusive Bahn und Bus in Finnland am Freitag streikt, aber das haben wir schon hinbekommen.

Zum Abschluss noch Lust auf ein bisschen finnischen Rap, den sie auch in der Disco spielen? Klick hier!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s